INTERNET WORLD Business




Start des neuen Kunden-Interface für Search Marketing noch ungewiss

Yahoo dementiert Forbes

Project Panama ist unser neues User-Interface, alles andere an diesem Artikel stimmt nicht." Mit diesen Worten hat Judith Sterl, Sprecherin des Suchwort-Vermarkters Yahoo Search Marketing, einen Bericht des Wirtschaftsmagazins "Forbes" dementiert. Dieses hatte vermeldet, Yahoo Search Marketing (ehemals Overture) teste derzeit in einem Pilotversuch in Skandinavien neue Methoden, um bezahlte Links in Suchergebnissen zu platzieren. Mitte des Jahres, so zitierte das Blatt einen Analysten der Finanzgruppe RBC, solle der Test auf England ausgeweitet werden, derzeit der wichtigste Markt für Online-Marketing innerhalb der EU. Endgültig starten soll "Project Panama" zum Jahresende in den USA und in Japan, vermutet RBC-Analyst Jordan Rohan. In der Blogger-Szene werden diese Nachrichten überwiegend begrüßt: Eine häufig gelesene Meinung auf Seiten wie www.webmasterworld.com ist, dass Google Adwords mehr Konkurrenz braucht und dass das User-Interface aus Overture-Zeiten wenig nutzerfreundlich ist. Spekuliert wird auch über einen Start Mitte 2006. "Man muss warten, was Yahoo ankündigt", sagt Sprecherin Sterl dazu, "alles Weitere ist Spekulation. Den gemeldeten Beta-Test gibt es nicht, und dass wir an ,PanamaÔ arbeiten ist kein Geheimnis". fk

comments powered by Disqus