INTERNET WORLD Business




Der US-Präsidentschaftskandidat setzt auf Ingame-Advertising

Obama wirbt virtuell

Der US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama ruft nicht nur zum politischen Wechsel auf, sondern geht auch werblich ganz neue Wege. Als erster Politiker überhaupt setzt er auf den Wachstumswerbeträger Ingame-Advertising und buhlt im Auto-Racing-Spiel "Burnout Paradise" um Wählerstimmen. In der virtuellen Welt blickt er von riesigen Billboards auf die unter ihm dahinrasenden Autos. Claim: "Die Briefwahlphase hat begonnen – VoteForChange.com". Auf der Website finden sich dann Infos über Wahllokale oder zur Briefwahl. Verhinderte Rennfahrer können auf Burnout Paradise (läuft auf der XBox 360, PS3) ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen. Zielgruppe des Spiels aus dem Hause Electronic Arts sind natürlich junge Männer. häb

comments powered by Disqus