INTERNET WORLD Business





Otto kauft SEO-Know-how

Der Handelskonzern Otto will seinen Spezialversender Otto Office unter den Top 3 der Internethändler für Computer- und EDV-Zubehör platzieren. Zu diesem Zweck hat das Hamburger Unternehmen erst einmal tief in die Tasche gegriffen und sich an den beiden Konkurrenten Inkpool.de und Computer-Pool.de beteiligt. Alle drei Versender sollen zu einem Joint Venture zusammengeführt werden, an denen Otto Office 80 Prozent der Anteile hält, während 20 Prozent bei Markus Schmitz, dem Gründer der beiden Onlineshops, bleiben. Trotzdem sollen auch alle drei Marken erhalten bleiben.

Interessant waren Inkpool.de und Computer-Pool.de für Otto-Office-Chef Roy Vieregge aber nicht nur wegen deren Kundenstamm und rund 30.000 gelisteten Produkten, auch die Erfahrung der Webshops in Sachen SEM und SEO machte die Firmen für Otto interessant. dp *

comments powered by Disqus