INTERNET WORLD Business





NAMENSRECHT

Spitzname geht vor

Wer seinen Nachnamen als Domain registrieren möchte, kann Pech haben, wenn ein anderer schneller war – selbst wenn der andere gar nicht so heißt, sondern den Domainnamen nur als Spitznamen führt. In einem bereits 2007 ergangenen Urteil (Az.: 2 h C 22/07) wies das Amtsgericht Ludwigshafen die Klage eines Ingenieurs ab, der seinen eigenen Namen als .de-Domain registrieren wollte. Der Beklagte führte seinerseits eine Firma, die er nach seinem Spitznamen benannt hatte. Geschäftlich benutzte er eine gleichnamige .it-Domain, die strittige Adresse war nur privat im Einsatz. Das Amtsgericht bewertete den Spitznamen des Beklagten als „schutzwürdig, weil individualisierbar“. fk *

comments powered by Disqus