INTERNET WORLD Business





Google verkauft E-Books

Suchmaschinenanbieter startet Vertriebsplattform Google eBooks

Der amerikanische Google eBookstore führt Neuerscheinungen und kostenlose Titel

Google hat in den USA die Bücherplattform „Google eBooks“ gestartet. Dort stehen laut Unternehmen drei Millionen kostenlose digitalisierte Bücher und mehrere Hunderttausend Neuerscheinungen zum Kauf bereit.Kunden können entweder direkt im Google eBookstore einkaufen oder bei Buchhandelspartnern.

Unabhängig davon,wo die Leser die Bücher kaufen, liegen die über die neue Vertriebsplattform erworbenen Titel in einer Online-Bibliothek zum Abruf bereit. Sie sind in der „Cloud“, sprich auf Google- Servern, gespeichert. Registrierte Nutzer können mit unterschiedlichen (Lese-)Geräten auf das gleiche Buch zugreifen, beispielsweise mit dem PC, dem Notebook, einem E-Reader oder einem Smartphone. Google eBooks werden auch über kostenlose Apps auf Android- und Apple-Geräten laufen, kündigt Google an.

Mit eBooks tritt Google in Konkurrenz zu Amazon und anderen E-Book-Anbietern. Laut einer Studie von Forrester Research beträgt der Umsatz mit digitalen Büchern in den USA 2010 rund 966 Millionen US-Dollar (725 Millionen Euro).

In Deutschland ist Google eBooks noch nicht verfügbar, die öffentlich zugänglichen Titel können jedoch schon mit dem Webreader gelesen werden. 2011 soll die Plattform in anderen Ländern starten. is

comments powered by Disqus