INTERNET WORLD Business





VZ: In der Nische wachsen

Sven Bagemihl, VZ-Netzwerke

Das Rennen gegen den Konkurrenten Facebook aufgegeben haben die VZ-Netzwerke (StudiVZ, SchülerVZ, MeinVZ). Stattdessen will das Social Network, das bei seiner Gründung 2005 als Facebook- Klon galt, nach Aussage von Verkaufsleiter Sven Bagemihl „eine profitable Nische im deutschen Markt besetzen“. Fünf Jahre nach der Gründung hat das Netzwerk im zweiten Halbjahr 2010 erstmals schwarze Zahlen geschrieben. Während Facebook weiterhin neue Nutzer hinzugewinnt, hat die Holtzbrinck-Tochter VZ-Netzwerke mit Mitgliederschwund zu kämpfen. Dennoch ist für Bagemihl seine Plattform attraktiver für Werber. Ein positiver Faktor sei auch der verglichen mit Facebook restriktivere Datenschutz. VZ-Nutzer können nach seinen Aussagen genau festlegen, welche Informationen sie anderen mitteilen wollen – und die Freigabe später auch wieder ändern. „Ich bin der festen Überzeugung, dass unser Konzept hier nachhaltiger ist als Facebook“. Das ganze Interview lesen Sie auf Seite 17. fk

comments powered by Disqus