INTERNET WORLD Business





ÜBERSICHT E-COMMERCE-AGENTUREN

Neue Herausforderungen

Ein deutlich wachsender Markt, neue Kundenstämme und neue Themen kennzeichnen die Landschaft für die E-Commerce-Dienstleister – dementsprechend stark sind sie gefragt

Welche Bausteine sind gewünscht? Die Agenturen liefern immer mehr aus einer Hand

Es gibt rund 50.000 aktive Online Shops in Deutschland, zählte unlängst Forrester Research – und es werden immer mehr. Bis 2014 soll der E-Commerce- Markt um acht Prozent wachsen, viermal zu stark wie die Gesamtwirtschaft. Dazu tragen einerseits etablierte Online Shops bei, die das Geschäft bereits verstehen und immer weiter expandieren, andererseits ist die Gründerlust in der Branche ungebrochen und fast täglich kommen neue, spannende Online-only-Konzepte dazu. Und schließlich drängen seit einigen Jahren die Produkthersteller selbst in den Markt, oft mit wenig Web-Affinität und einem misstrauischen Retailer-Netzwerk, aber dafür auch mit einer Menge Geld im Gepäck.

Alle diese E-Commerce-Player, von ganz klein bis ganz groß, brauchen früher oder später Unterstützung – und so prosperiert auch die angeschlossene Dienstleisterbranche: Auf E-Commerce spezialisierten Agenturen geht es gut, und deren brummende Umsätze bringen andere Dienstleister dazu, ihre E-Commerce-Kompetenzen auszubauen.Viele der im Agenturkompass von INTERNET WORLD Business erfassten Agenturen haben ihr Angebot für Shop-Betreiber personell verstärkt, andere, wie Sinner Schrader oder 21Torr, versuchen den neuen Markt mit eigenen E-Commerce- Dependancen zu bedienen.

Als besonders lukrativ erweist sich dabei die Arbeit für die neuen E-Commerce- Player: Bekannte Marken wie Lascana oder Tom Tailor steigen in den Online- Handel ein und wollen es gleich beim ersten Mal richtig machen. Weil das Know-how im eigenen Haus fehlt, ist der Dienstleister und in vielen Fällen eine Fullservice-E-Commerce-Lösung gefragt. Dabei bringt die neue Kundschaft oft einen anderen Blick auf das Web mit, den die Agentur berücksichtigen muss. Denn für die Markenartikelhersteller ist der Online- Kanal nur ein Verkaufsweg von vielen und soll sich möglichst nahtlos und sinnvoll in das Gesamthandelskonzept einfügen.

Fragt man unter deutschen E-Commerce- Agenturen nach den Trends des Jahres, fällt folgerichtig ein Stichwort immer wieder: Multichannel.„Kunden legen viel Wert auf die Anbindung an ein bestehendes Filialnetz oder an bestehende Händler“, meint beispielsweise Michael Hacke von Brandung – ein Kundenwunsch, den seine Agentur unter anderem für Butlers bereits umgesetzt hat. Auch Mareike Pöschel, Sales und Marketing Coordinator bei TWT Interactive, sieht Multichannel-Konzepte auf der Kunden- Wunschliste ganz oben. „Gewünscht wird die intelligente, crossmediale Verknüpfung der On- und Offline- Kanäle in einem kanalübergreifenden Vertriebsansatz.“ Der TWT-Kunde Toys ’R’Us nutzt beispielsweise das kanalübergreifende Prämienprogramm Star Card.

Der Wunsch nach dem einen umfassenden Konzept macht aber bei den Vertriebskanälen nicht halt. Auch im Backend wünschen sich E-Commerce-Kunden immer häufiger übergreifende Lösungen, was den Dienstleistern wiederum neue Kompetenzen in Sachen CRM,Warenwirtschaft und Logistik abverlangt. „Die Integration des Online Shops in bestehende Geschäftsprozesse und die Nutzung von Synergien wird immer wichtiger“, bestätigt Wieland Stolzenburg, E-Commerce-Spezialist bei 21Torr. „Der Shop fügt sich immer mehr in das Unternehmen ein und wird seltener als separater, unabhängiger Kommunikations- und Vertriebsweg betrachtet.“

Die Anforderungen an E-Commerce- Dienstleister steigen also stetig, die Wünsche der Kunden auch – aber nicht immer finden Agentur und Kunde auf Anhieb zusammen. „Wir erleben immer wieder Fehleinschätzungen beim Kunden hinsichtlich finanziellen und personellen Ressourcen, die eine Shop-Implementation erfordert“, so Märtin. il  ❚

Die Tabelle "50 deutsche Web-Dienstleister mit dem Leistungsschwerpunkt E-Comerce" finden Sie in der PDF-Datei dieser Ausgabe auf Seite 41ff. Der Download-Link steht Ihnen am Beginn dieses Artikels zur Verfügung.


Komplette Liste im Business-Guide E-Commerce 2011

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Spezialauswertung des Agenturkompasses von INTERNET WORLD Business: Die 50-Top- Spezialisten für E-Commerce aus über 500 befragten Agenturen sind mit ihren Kompetenzschwerpunkten aufgelistet. Den vollständigen Agenturkompass „E-Commerce“ mit den Kompetenzen von über 160 Agenturen finden Sie im nächsten INTERNET WORLD Business-Guide „E-Commerce/Online Shops 2011“. Dieser wird der Ausgabe 20/2011 beiliegen.

Weitere Bilder
comments powered by Disqus