INTERNET WORLD Business





Apple-gerechtes Tracking

Das Thema Tracking für Smartphone- Apps hat Konjunktur: Agenturen, App-Spezialisten und Web-Analysten bringen immer neue Tools auf den Markt, die das Nutzerverhalten von App-Usern verfolgen. Jetzt schaltet sich auch Mindlab in den Tool-Reigen ein: Das Unternehmen will Anfang Mai „Rapptor“ starten. Wie die Konkurrenz-Produkte misst auch dieses Tool, wie oft eine App benutzt wird, und welche Bereiche des Mini-Programms für die User interessant sind. Der USP von Rapptor ist seine iPhone-Verträglichkeit: Apple erlaubt die Übertragung von anonym gesammelten Daten zu Fremdanbietern nicht. Rapptor wird deshalb auf einem Server beim Kunden installiert, auf dem auch die Tracking-Daten gesammelt werden – dadurch kann das Tool auch für iPhone- und iPad-Apps genutzt werden. il

comments powered by Disqus