INTERNET WORLD Business





GRÜNDER & GRÜNDUNGEN

Lust, Neues zu schaffen

Im vergangenen Jahr haben 936.000 Menschen in Deutschland eine Firma gegründet. Das sind 66.000 oder auch acht Prozent mehr als im Vorjahr, so der Gründermonitor der KfW-Bankengruppe. Durch die Start-ups wurden etwa eine halbe Million Arbeitsplätze geschaffen. Allerdings: Die Zeit der Jung-Gründer geht zu Ende. Laut Global Entrepreneurship Monitor (GEM) ist der Anteil der 18- bis 24-Jährigen seit 2002 um mehr als zehn Prozent auf 3,5 Prozent gesunken. Ein Zeichen dafür, dass die Gründerszene professioneller geworden ist. Die Deutschen seien zudem grundsätzlich risikoscheuer als Menschen in anderen Ländern, heißt es im GEM. Weiterhin hoch ist die Lust aufs Gründen unter Migranten: Sieben Prozent von ihnen starteten 2010 ein Unternehmen, unter den Deutschen ohne Migrationshintergrund trauten sich das nur fünf Prozent zu.vs

comments powered by Disqus