INTERNET WORLD Business





Panda-Opfer

Die Auswirkungen des Panda-Updates im Google-Suchalgorithmus (siehe auch Ausgabe 8/2011, Seite 28) sind jetzt auch in Europa spürbar. Wie der SEOAnalysedienstleister Sistrix meldet, wurde das Panda-Update (auch „Farmer“ genannt) inzwischen für alle englischsprachigen Suchbegriffe aktiviert. „Panda“ drückt vor allem bei Websites mit großen, nicht selbst generierten Content-Beständen das Google-Ranking.

Zu den Leidtragenden gehören – wie in den USA – neben Content-Aggregatoren wie Suite101 unter anderem auch Shopping- und Preisvergleichsportale. So verloren die britischen Ausgaben von Ciao, Idealo, Dooyoo, Shopping.com und Shopzilla im Schnitt knapp 80 Prozent ihrer Sichtbarkeit im Google- Index. Ebenfalls gelitten hat die UK-Version des Bewertungsportals Qype. fk

comments powered by Disqus