INTERNET WORLD Business





Effiziente Umsatztreiber

Deutsche Web-Händler wollen künftig unter anderem mehr Gutscheine nutzen

Henry Ford („50 Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche 50 Prozent das sind.“) konnte Anfang des 20. Jahrhunderts schlicht noch nicht messen, welcher Teil seiner Werbeausnahmen ohne Wirkung verpufften. Mehr als 100 Jahre später achten indes noch immer viel zu viele Web- Händler viel zu wenig auf die Effizienz ihrer Werbestrategie. Einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts Ibi Research zufolge können 40 Prozent der Web-Händler Umsätze und Besucher keiner Werbeaktion zuordnen. Dabei gäbe es, anders als zu Zeiten Henry Fords, inzwischen diverse Möglichkeiten, die Effizienz von Online-Werbemitteln zu kontrollieren: So messen 26 Prozent der befragten 358 Web-Händler den Erfolg ihrer Marketingmaßnahmen mithilfe einer speziellen Werbemittel-URL mit Code, 21 Prozent betreiben für jede einzelne Marketingmaßnahme spezielle Landing Pages, 20 Prozent messen den Erfolg über Gutscheincodes, die im Rahmen von Marketingmaßnahmen verteilt wurden, und 15 Prozent befragen einfach ihre Kunden.

Bei der Analyse, über welche drei Zugangswege die meisten Besucher in den Shop kommen, haben Suchmaschinen (84 Prozent der Nennungen), Direkteingabe der Web-Adresse des Shops (70 Prozent) und Link im eigenen Newsletter (26 Prozent) die Nase vorn. Danach folgen – mit Abstand – Preissuchmaschinen. Auch bei der Frage nach den Traffic-Lieferanten mit den besten Konversionsraten führen die drei oben genannten Medien.

Die Liste der am häufigsten genutzten Preisvergleichsdienste zeigt: Die Google-Produktsuche ist an den Wettbewerbern vorbeigezogen: 68 Prozent der Web-Händler sind hier gelistet, auf den Plätzen folgen Billiger.de mit 52 Prozent und Preisroboter.de mit 40 Prozent.

Um den Shop-Umsatz weiter anzukurbeln, setzen die Händler künftig verstärkt auf Gutscheine und Rabatte für Neukunden, individuelle Produktempfehlungen und Weiterempfehlungen per Mail. dz

Weitere Bilder
comments powered by Disqus