INTERNET WORLD Business





BELEIDIGUNGEN

Hoster können haften

Das Landgericht Berlin hat im Rahmen einer einstweiligen Verfügung Google dazu verpflichtet, beleidigende Äußerungen aus dem Netz zu entfernen. Hintergrund des Falles: Ein Blogger hatte auf der zum Google-Konzern gehörenden Blogging-Plattform Blogger.com in beleidigender und ehrabschneidender Weise über einen Berliner Bürger berichtet. Da es der Blogger unterlassen hatte, seinen Blog mit einem Impressum auszustatten, mahnte der Anwalt des Geschädigten den Betreiber der Plattform selbst ab. Nachdem Google auf die Abmahnung nicht reagierte, beantragte der Anwalt eine entsprechende einstweilige Verfügung. fk

comments powered by Disqus