INTERNET WORLD Business





Sechs Löwen für Deutschland

Kempertrautmann war in Cannes der große Gewinner bei den Cyber Lions

Zunächst sah es für die deutschen Agenturen bei den diesjährigen Werbefestspielen in Cannes gar nicht gut aus: Nur magere zehn Einreichungen schafften es auf die Shortlist der Cyber Lions – daraus gingen dann stolze sechs Löwen hervor. Großer Abräumer war Kempertrautmann mit der „Edding Wall of Fame“. Insgesamt verteilte die Jury 81 Cyber Lions. Das sind 21 Prozent weniger als im vergangenen Jahr und das, obwohl die Zahl der Einreichungen um neun Prozent auf 2.835 Einreichungen nach oben ging.

„Wir haben rigoros ausgesiebt“, so Jens Schmidt, Creative Director bei Moccu und deutsches Jurymitglied. Verteilt wurden 21 Mal Gold, 15 Mal Silber und 42 Mal Bronze und drei Grand Prixs: die gingen an „Old Spice Boy“ (Wieden+Kennedy), Googles „Wilderness Downtown“ und „Pay with a Tweet“ (RGA NewYork). häb  ❚

Kategorien Websites & Microsites, Beste digitale integrierte Kampagne, Illustration & Grafic Design

„Wall of Fame“, Edding

Agentur: Kempertrautmann, Hamburg Auf www.wall-of-fame.com  können acht User gleichzeitig und in Echtzeit mit einem virtuellen Edding- Stift malen, zeichnen, schreiben, sich insprieren lassen und miteinander in Kontakt treten. Idee und Umsetzung war den Juroren 1x Gold und 2 x Silber wert.

Kategorie Banner & andere Rich Media, sonstige Konsumgüter

„Highlighter“, Edding

Agentur: Kempertrautmann, Hamburg Mit einem Leuchtstift konnten die User Textstücke markieren, diese dann über Social-Media-Seiten oder per E-Mail weiter verschicken oder als PDF speichern. Auf der Edding-Microsite konnte der Stift zur eigenen Toolbar hinzugefügt werden.

Kategorie Interface & Navigation

„Hidden Heroes“, Hi-Cone

Agentur: Gallun Holtappels, Hamburg Das Vitra Design Museum erzählt in Kooperation mit dem Multipack-Hersteller Hi-Cone auf www.hiddenheroes. net  (Hintergrund-)Geschichten über alltägliche Gegenstände des Lebens, beispielsweise Flip-Flops. Weiter wartet die Webseite der „heimlichen Helden“ mit neuer Navigation und 3-D-Interface auf.

Kategorie Virales Marketing

„Save as WWF“, WWF Deutschland

Agentur: Jung von Matt, Hamburg Um endloses Ausdrucken zu stoppen hat der WWF das erste grüne Dateiformat „Save as WWF“ entwickelt. Mails mit diesem Signet können definitiv nicht ausgedruckt werden. Die Software (www.save aswwf.com)  wurde in den ersten vier Wochen über 30.000 heruntergeladen.

Weitere Bilder
comments powered by Disqus