INTERNET WORLD Business





Karodach und Seitenstreifen

Mini duldet bei seiner aktuellen Sommerkampagne keine Widerrede

Die letzten 7 Gründe, nicht Mini zu fahren, finden sich im Web und sind ebenso …

Ganz und gar einleuchtend finde ich den Slogan der Mini-Kampagne „7 Gründe“: „Es gibt keinen Grund, nicht Mini zu fahren!“ Schließlich hat der kleine Ex-Brite schon absoluten Kultstatus, seit der erste seiner Art vom Band lief. Die 1960er sind ohne den wendigen Flitzer undenkbar – ob nun die Beatles oder Peter Sellers, die Helden der Mod-Ära fuhren Mini – und auch danach hatte jedes Jahrzehnt „seinen“ Mini. Nun will uns Mini mit der Kampagne endgültig klarmachen, dass es für jedermann und jede Lebenslage das passende Modell existiert. Und deshalb gibt es so gut wie keine Ausreden, warum man einen Mini verschmähen könnte. Den Machern sind nur sieben sagen wir – recht unwahrscheinliche – Situationen eingefallen: Etwa, dass man sich nicht reintraut; das zählt aber nur wegen des riesigen Königstigers, der es sich auf dem Dach bequem gemacht hat. Oder weil ein anderer einfach schneller war – und man nur noch ein großes Loch vor sich hat und keine flotte Rennsemmel. Auf der Website und in den Print-Anzeigen von Mini wurde jede Woche ein Grund genannt, auf der Landing Page www.mini.de/7gruende können sie Neugierige alle auf einmal sehen. Wem die witzigen, animierten Motive gefallen, der kann sie durch die perfekte Social-Media- Anbindung problemlos teilen und weiterempfehlen. Leider gibt es nicht noch mehr interaktive Gimmicks. Aber wozu auch? Mini – mehr braucht man nicht! ❚


Steckbrief

Auftraggeber: Mini, München

Auftrag: Sommerkampagne für den Mini

Agentur: Sassenbach Advertising, München

URL:www.mini.de/7gruende

Launch: Juni 2012

Weitere Bilder
comments powered by Disqus