INTERNET WORLD Business





Tablet-User ticken anders

Eine Studie wirft einen Blick auf das Einkaufsverhalten von Tablet- und Smartphone-Usern

Das Jahr 2012 ist das Jahr des Mobile Commerce. Darüber sind sich Studienleiter und Analysten aus verschiedensten Quellen einig. Nach vielen allgemeinen Studien zum Thema bricht jetzt die Zeit der detaillierten Analyse an: Wofür werden Tablet und Smartphone wirklich genutzt, wie viel Geld geben Käufer über diese Geräte aus? Antworten auf diese Fragen bietet die neue Studie „Mobile Commerce in Deutschland“ des ECC Handel in Zusammenarbeit mit Paypal und Shopgate. Über 1.000 deutsche Smartphone-Besitzer wurden dabei befragt. Das Ergebnis: Das Nutzungsverhalten von Smartphone-und Tablet-Usern unterscheidet sich mitunter erheblich. So nutzen zwar beide ihre Geräte vornehmlich für die Informationssuche, das Smartphone wird aber deutlich häufiger für die Suche nach stationären Händlern vor Ort genutzt. Grundsätzlich werden mit Tablet und Handy ähnliche Produkte gekauft wie beim Einkauf über den PC, Unterschiede gibt es aber bei den Warenkorbgrößen: Mit dem Smartphone werden durchschnittlich 46 Euro ausgegeben, mit dem Tablet mit 81 Euro fast 50 Prozent mehr. Großeinkäufe werden aber weiterhin mit Maus und Tastatur getätigt: Der PC-Warenkorb liegt bei 113 Euro. il

comments powered by Disqus