INTERNET WORLD Business





Pflege für das Shop-System

Sieben Prozent des Online-Erlöses fließen in die Pflege / Aktualisierung alle ein bis zwei Jahre

Die große Mehrheit der Shop-Betreiber aktualisiert ihre E-Commerce-Plattform alle ein bis zwei Jahre: 44 Prozent tun dies etwa jährlich, weitere 36 Prozent etwa alle zwei Jahre. Noch länger wartet kaum jemand. Drei Prozent bringen ihre Shop- Software alle drei Jahre auf den neuesten Stand, nur ein Prozent hat noch nie aktualisiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Forrester Consulting im Auftrag von Demandware durchgeführt hat. Befragt wurden 156 E-Commerce-, Marketing- und IT-Verantwortliche in Deutschland, in Großbritannien und in den USA. Jede Aktualisierung kostet Zeit: Nur knapp jeder vierte Internet-Händler konnte die Aktualisierung binnen eines Monats abschließen, 53 Prozent brauchten ein bis zwei Monate dafür. Bei rund jedem Fünften nahm das Upgrade mehr als zwei Monate in Anspruch.

Bislang sind Cloud-basierte Systeme eher die Ausnahme. 81 Prozent der befragten Online-Händler gaben an, eine intern entwickelte oder lizenzierte E-Commerce- Plattform zu nutzen. Rund sieben Prozent ihrer Online-Erlöse geben diese im Schnitt für die Pflege ihrer Shop-Systeme aus. Der Studie zufolge fallen die tatsächlichen Gesamtbetriebskosten häufig höher aus als zunächst erwartet – beispielsweise weil für Multichannel-Erweiterungen oder eine Internationalisierung zusätzliche Lizenzen gekauft werden mussten. Ein Großteil der Shop-Betreiber macht sich zudem Sorgen, ob ihr Shop-System über eine ausreichende Multichannel-Funktionalität verfügt, um künftig weiter wachsen zu können. Nicht zuletzt deshalb planen 25 Prozent der befragten Händler, in den kommenden ein bis zwei Jahren auf eine komplett neue E-Commerce-Plattform umzuziehen (vergleiche Grafik). Für drei Viertel kommt dann noch immer eine intern entwickelte Lösung in Betracht. 56 Prozent beziehen Lizenzmodelle, betrieben von einem Dienstleister, in ihre Überlegungen mit ein. 41 Prozent wollen auch Cloud-basierte Lösungen berücksichtigen. cf

comments powered by Disqus