INTERNET WORLD Business





Kundennähe und Service

Deutsche Service Allianz will den Umgang mit Verbrauchern optimieren

DSA-Team: Alexander Keck, Matthias Meisdrock, Pascal van Opzeeland, Mark Egert (v. li.)

Vier Start-ups formieren sich zu einer Deutschen Service Allianz (DSA): „Wir bringen das Thema Kundenservice wieder verstärkt auf die Agenda“, sagt Pascal van Opzeeland, Gründer von Userlike. „Davon würden nicht nur Kunden profitieren, sondern auch die Unternehmen, also Händler und Service-Anbieter.“

Die DSA setzt auf Informationen, aber auch auf die gemeinsame Vermarktung von Dienstleistungen. Jedes Start-up (s. Kasten) bietet Werkzeuge, mit denen Händler und Dienstleister online mit Kunden besser und effizienter in Kontakt treten oder ihnen – im Bereich Elektronik – Dienstleistungen vor Ort anbieten können. Sie sollen je nach Auftraggeber individuell zu Paketen geschnürt werden. Auf der Website Deutsche-service-allianz.de finden Interessenten Beiträge und Anregungen zu deren Einsatz im Alltag sowie Studien zu Kundenfreundlichkeit und dem Umgang mit Reklamationen.

„Noch besteht die Service Allianz aus vier Unternehmen, aber hoffentlich finden wir mehr Anbieter praktischer Werkzeuge“, meint van Opzeeland. Alle Teilnehmer kooperieren lediglich projektweise und behalten ihre wirtschaftliche Eigenständigkeit. „Für eine Fusion besteht kein Bedarf “, so van Opzeeland. vs


Deutsche Service Allianz

Userlike.com: Livechat in Websites – zum Beispiel in Shops mit dem Serviceteam

OMQ.de: Datenbank fürs Wissensmanagement. Ordnet Kundenfragen die passenden Antworten zu

Dozeo: Online Meetings mit Kunden

Einfach-machen-lassen.de: Service für PC

comments powered by Disqus