INTERNET WORLD Business





Arbeiten in der Crowd

Clickworker übernimmt seinen Konkurrenten Bitworxx

Bitworxx: Datenpflege für den Shop und die Kontrolle von Nutzerkommentaren

Die Essener Gesellschaft Humangrid hat den Namen ihres Portals Clickworker angenommen. Außerdem übernahm sie den Wettbewerber Bitworxx aus Ratingen. „Bitworxx ergänzt unser Angebot“, sagt Clickworker-Chef Christian Rozsenich. „Mit unserer Crowd in Kombination mit den Partnern und Tools von Bitworxx können wir neue Probleme lösen.“

Bei Clickworker sind rund 450.000 Menschen registriert, die die Fließbandarbeit im Internet erledigen: Sie sortieren Daten, katalogisieren Fotos und fertigen kurze Produkttexte nach Suchmaschinekriterien an. Um dies massenweise und schnell abzuarbeiten, werden die Aufträge in standardisierte, übersichtliche Aufgaben für Hunderte von Clickworkern zerlegt. Bitworxx bietet Ähnliches, hat sich aber auf die Datenpflege im Online-Handel spezialisiert und setzt auf die Mitarbeit von Callcentern. Für die effizientere Kooperation mit den Clickworkern hat Bitworxx Tools wie Bitproducts oder Bitscreens entwickelt, mit denen Datenbanken schneller aktualisiert werden können. Diese will Clickworker ebenfalls nutzen und so neue Services entwickeln. Das Unternehmen startete 2008, ist in 136 Ländern aktiv und konkurriert mit Amazons Service „Mechanical Turk“ und dem Start-up Crowdflower. vs

Weitere Bilder
comments powered by Disqus