INTERNET WORLD Business





Infos auf Knopfdruck

DAB wirbt auf Smart-TV-Angebot von RTL und Vox

Der Red Button führt auf dem Smart TV zur DAB-Microsite

Smart TV ist im Wohnzimmer angekommen. Knapp ein Viertel aller deutschen Konsumenten verfügt laut einer Studie von Pricewaterhouse Coopers über ein Internet-fähiges TV-Gerät, allerdings ist nur jedes zweite (58 Prozent) mit dem Web verbunden. Für die DAB Bank dennoch genug Potenzial. Als zweiter Kunde nach dem Lebensmittelhersteller Knorr wirbt die Direktbank auf dem von RTL-Vermarkter IP Deutschland im Sommer gelaunchten Smart-TV-Format „Branded Red Button“ und erreicht damit die laut IP „5,6 Millionen Geräte, die HbbTV-fähig sind und unsere Sender eingeschaltet haben“. Hbb-TV ist der von den Sendern propagierte Standard, der von circa 54 Prozent der smarten TVs unterstützt wird.

Während des Spots erscheint der „Red Button“ in der unteren Bildschirmecke – ein Hinweis für weiterführende Inhalte. Zuschauer gelangen über den roten Knopf ihrer Fernbedienung auf die Microsite der Direktbank. Während das TV-Programm in einem kleinen Bildschirm im oberen Eck der Microsite weiterläuft, gibt das Special zusätzliche Details zum kostenlosen Girokonto preis. Dass ein derartiges Angebot ankommt, will IP mit einer internen Erhebung belegen, die in den nächsten Wochen veröffentlicht werden soll: Demnach finden es rund 70 Prozent der Smart TV-Nutzer gut, dass sie durch Werbung die Digitaltext-Offerte kostenlos nutzen können. Ebenso schätzen sie, dass sie selbstbestimmt Zusatzinformationen abrufen können.

Die DAB Bank wirbt noch bis Ende des Jahres sowohl auf RTL als auch auf Vox. Zusätzlich verweisen In-Page-Werbemittel im RTL- und Vox-Digitaltext auf die Microsite. Beim RTL-Nachrichtensender N-tv erreicht die Direktbank über das Werbeformat „Crawl XL“, das am unteren Ende des Bildschirmrandes platziert ist, besonders finanzinteressierte Zuschauer. vg

comments powered by Disqus