INTERNET WORLD Business





BLOGS UND JOURNALISMUS

Plädoyer bringt Extrastrafe

Teuer wurden sprachliche Entgleisungen für einen Heilbronner Journalisten, der unter dem Pseudonym „Michael Mannheimer“ bloggt. Er hatte einen Stadtrat der Stadt Rottenburg beleidigt, der zuvor im Zusammenhang mit einer geplanten Vergrößerung des umstrittenen Kopp Verlags vor einer steigenden Anschlagsgefahr gewarnt hatte. Nachdem das Amtsgericht Heilbronn den Journalisten zu 1.800 Euro Geldstrafe verurteilt hatte, packte das Landgericht in der nächsten Instanz noch einmal 600 Euro drauf. Grund: Der Journalist und sein Verteidiger hatten den Politiker auch während der Verhandlung „in rechtsstaatlich nicht zu rechtfertigender Weise diffamiert“ (Az.: 5 Ns 21 Js 24890/12). fk

comments powered by Disqus