INTERNET WORLD Business





Zalando öffnet in Frankfurt

Der Online-Modehändler baut derzeit ein zweites Outlet auf

Frankfurt schreit bald vor Glück: Im Sommer können Kunden retournierte Zalando-Ware im Outlet kaufen

Voraussichtlich im Sommer soll es so weit sein: Dann eröffnet der führende europäische Online-Modehändler Zalando in Frankfurt ein neues Outlet. Zu diesem Zweck lässt das Berliner Unternehmen gerade eine ehemalige Kaufhof-Immobilie an der Leipziger Straße im Stadtteil Bockenheim umbauen. Die Kaufhof-Filiale war nach der Übernahme der Warenhauskette durch Metro geschlossen worden und stand über zehn Jahre lang mehr oder weniger leer. Auf den gut 1.000 Quadratmetern will Zalando dort nun stark reduzierte Saisonartikel anbieten, die sich online als Ladenhüter erwiesen haben. Außerdem will der Moderiese retournierte Kleidung und Schuhe mit kleinen Schäden über das Outlet vertreiben. Etwa die Hälfte der bestellten Ware schicken die Zalando-Kunden wieder zurück. Daher betrachtet das Unternehmen die Eröffnung einer weiteren Filiale als „eine sinnvolle Ergänzung“ zu seinem normalen Geschäft.

Das neue Outlet ist das zweite nach Berlin; dort können die Kunden seit April 2012 auf Schnäppchenjagd gehen. Der Laden in der Mainmetropole soll von Beginn an allen Kunden offenstehen. Um in der Berliner Filiale shoppen zu können, mussten die Kaufwilligen sich bisher noch für eine Zalando Outlet Card registrieren und diese für den Zugang vorlegen. cf

comments powered by Disqus