INTERNET WORLD Business





Aussehen wie ein TV-Star

Pradux.com denkt Product Placement einen Schritt weiter

Klamotten aus der Serie „Gossip Girl“ können ab sofort bei Pradux.com bestellt werden

Pradux heißt ein neues E-Commerce-Start-up, das sich vom Kuchen des acht Milliarden US-Dollar schweren Markts für Product Placement im US-Fernsehen ein Stück abschneiden und dabei beweisen will, dass Social Commerce doch funktionieren kann.

Das Unternehmen baut mithilfe von Kostümbildnern, Stylisten und der Social Crowd eine Datenbank auf, in der Kleider und Gegenstände zu finden sind, die zuvor von TV-Stars und -Sternchen in Filmen und Serien getragen wurden. Derzeit finden sich rund 20.000 Produkte in der Datenbank, die sich nach Serie oder Kategorie durchforsten lässt. Per Mausklick können die Sachen dann bei Partner-Shops wie Intermix, Barneys, Bergdorf Goodman, Neiman Marcus, Net-A-Porter, Mr Porter, Nordstrom, Shopbop, Dagny + Barstow, Madison und Alene Too sowie direkt bei Marken wie Theory und Alice & Olivia geordert werden.

Die Crowd wird für ihre Mithilfe beim Auffinden von Artikeln in den Shops belohnt: Interagiert jemand mit einer vorgeschlagenen Sache, erhält der Nutzer Reaktionspunkte, die sich gegen Belohnungen bei Partner-Brands und Händlern einlösen lassen. Kauft jemand gar das vorgeschlagene Stück, werden die Provisionen zwischen Pradux und dem Nutzer geteilt. dz

comments powered by Disqus