INTERNET WORLD Business





BELEIDIGUNG

„Durchgeknallt“ ist kritisch

Aktuelle Kurzmeldungen zum Thema Internet-Recht

Die Bezeichnung „durchgeknallte Frau“ kann ehrverletzend sein, urteilte das Bundesverfassungsgericht. Anlass für das Urteil war ein online veröffentlichter Text des „Bild“-Kolumnisten Franz Josef Wagner, in dem dieser sich in direkter Rede mit der bayerischen Politikerin Gabriele Pauli auseinandersetzte. Diesem Text attestierten die Richter, dass er bewusst verletzend geschrieben worden sei und der Ex-Landrätin jeden Achtungsanspruch abspreche. Dieser Fall zeigt: Wo die Grenze zwischen einer durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckten Aussage und einer die Ehre des Angesprochenen schädigenden Beleidigung verläuft, hängt vom Einzelfall ab (Az.: 1 BvR 194/13). fk

comments powered by Disqus