INTERNET WORLD Business





Shop zum Film

Relaunch: Der Merchandising- und Ticket-Shop der Bavaria Filmstadt ist auf eine neue Shop-Software umgezogen

Das Bullyversum bietet Games und Shows. Souvenirs gibt’s im Shop

Relaunch für den Online-Shop der Bavaria Filmstadt: Bislang kam die Software von Oxid zum Einsatz, nun läuft Filmstadt-shop.de auf Cosmoshop von Zaunz Publishing. Im Web bietet Bavaria Filmstadt vor allem Merchandising-Artikel zu den Filmen und Fernsehserien an, die zu den gezeigten Kulissen passen. Zudem ist der Online-Shop mit dem Ticketing-System „Galaxy“ der US-Firma Gateway verknüpft, sodass auch Eintrittskarten im Web geordert werden können. Der Shop fragt in Echtzeit die freien Kontingente ab und zeigt nur verfügbare Touren an. Die Buchungsübergabe erfolgt ebenfalls in Echtzeit. Der Online-Besteller erhält eine Bestätigung als PDF-Datei mit Barcode. Sie wird dann vor Ort gegen die Eintrittskarten eingelöst.

Parallel zum Relaunch erfolgte auch der Wechsel zu Responsive Design. Doch die Usability auf einem Smartphone-Screen ist noch verbesserungsfähig: Das Layout passt sich zwar an die Bildschirmgröße an, die Kategorienliste auf der linken Seite sieht aber sehr klein aus.

Ein Auswahlkriterium für die neue Shop-Software war die Unabhängigkeit von einer E-Commerce-Agentur, sagt Valeria Torchiaro, Online Marketing Managerin bei Bavaria Filmstadt: „Jetzt werden wir direkt vom Anbieter betreut.“ Das Unternehmen habe bei der Auswahl auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet, zum Beispiel dass bei Software-Updates keine Zusatzkosten für die Anpassung entstehen, berichtet die Online Marketing Managerin. Trotz programmiertechnischer Anpassungen sollte das System Update-fähig bleiben. Zaunz Publishing spielt nun pro Quartal automatisch ein Update ein. „Komplette Relaunches gehören damit der Vergangenheit an“, sagt Silvan Dolezalek, Geschäftsführer von Zaunz Publishing in Puchheim. Die Umsetzung hat drei Monate gedauert. ❚

Ingrid Schutzmann

Weitere Bilder
comments powered by Disqus