INTERNET WORLD Business





AMAZON

Logistik-Pläne für Hamburg gestoppt

Amazon hat seine Pläne für ein lokales Verteilzentrum in Hamburg St. Georg in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofs vorerst auf Eis gelegt. Die Pläne scheiterten am Widerstand im Bezirk. Politiker von SPD und Grünen fürchteten den zusätzlichen Verkehr, berichtet das Logistik-Watchblog: Amazon plante eine 2.500 Quadratmeter große Fläche mitten in einem Bürokomplex zu mieten. Sämtlicher Lieferverkehr hätte über benachbarte Wohnstraßen abgewickelt werden müssen. Amazon ist jedoch bereits auf der Suche nach Alternativen: Das Unternehmen führe Gespräche mit der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, um Auswahlstandorte in Hammer brook oder Billbrook zu diskutieren, so ein Bericht des „Hamburger Abendblatts“.

Auch in Frankfurt, Köln und Berlin treibt das Unternehmen seine Pläne für eine eigene City-Logistik voran und sucht bereits entsprechendes Führungspersonal für lokale Verteilzentren. Am weitesten sind wohl die Expansionspläne in der Berliner Innenstadt fortgeschritten, wo der Konzern angeblich bereits ein 2.500 Quadratmeter großes Areal für logistische Zwecke plant. (il)

comments powered by Disqus