INTERNET WORLD Business





Denkanstöße der Großen in der Digital-Branche

Spannend zum Zuhören: Die DLD-Konferenz bringt Vordenker und Firmenlenker zusammen

Netflix-Mitgründer Reed Hastings (re.) und der TV-Journalist Claus Kleber

Wie wird der Journalismus überleben? Wird Blockchain unsere Institutionen wirklich radikal verändern? Was tut sich beim Liefern auf der letzten Meile? Die Bandbreite der Themen bei der DLD in München ist immer sehr groß, aber gerade das macht die Konferenz, die jeden Januar von Hubert Burda Media veranstaltet wird, unterhaltsam und interessant.

Die DLD ist eine der wenigen Konferenzen, der es gelingt, so viele bekannte Unternehmer und Vordenker aus den USA nach Deutschland zu bringen. Die Auskunftsfreudigkeit der Firmenlenker ist zwar mehr oder weniger stark ausgeprägt – es geht auch um Werbung für das eigene Produkt –, aber es ist trotzdem spannend Leute, die man sonst nur aus den Medien kennt, live zu erleben.

So wurde beispielsweise der Netflix-Mitgründer Reed Hastings vom ZDF-Journalisten Claus Kleber interviewt und der Whatsapp-CEO Jan Koum von Cade Metz, Redakteur beim Digital-Magazin „Wired“. Die Formate sind auf zwanzig bis dreißig Minuten beschränkt, langweilig wird es nicht, allenfalls etwas zu voll. Doch der Besucherandrang ist ja auch ein Kompliment für die Veranstalter. ❚

Weitere Bilder
comments powered by Disqus