INTERNET WORLD Business





Die besten Shops Deutschlands

Im Rahmen einer glanzvollen Gala wurden am Vorabend der Internet World 24 Preisträger mit dem Shop-Award 2016 ausgezeichnet

Ehre, wem Ehre gebührt: Als das Moderatoren-Team Daniela Zimmer und Marcus Diekmann die Bühne des Münchner GOP-Varieté-Theaters betrat, um die feierliche Verleihung des Shop-Award 2016 zu eröffnen, herrschte gespannte Stille unter den rund 250 geladenen Größen aus E-Commerce und Online-Marketing. Vor allem die Vertreter der 34 Shortlist-Kandidaten fieberten mit, wer die Siegertrophäe nach Hause nehmen darf.

Der Gesamtsieg nach Punkten ging an einen alten Shop-Award-Bekannten: Sheego, die Große-Größen-Tochter von Otto, hat in den letzten Jahren den Wandel zum Markenhersteller erfolgreich vollzogen und punktet nicht nur mit einem einheitlichen Markenerlebnis, sondern auch mit viel Inspiration und gutem Service. Die Belohnung für die Mühen: der Sonderpreis „Best of Show“ beim Shop-Award 2016.

Alte Bekannte und neue Größen

Auch in den anderen Kategorien fanden sich einige alte Bekannte, die bereits in den Vorjahren einen Shop-Award in Empfang nehmen durften: Zalando entschied – wenig überraschend – die Kategorie der Online-Pure-Player für sich, die Otto-Tochter About You überzeugt die Jury mit ihrem Mobile-Konzept.

Zu den erfolgreichsten Neueinsteigern des Wettbewerbs zählt dagegen die Supermarktkette Rewe, die für ihr durchaus mutiges Multichannel-Konzept ausgezeichnet wurde. Besonders hart umkämpft war in diesem Jahr der Shop-Award für den besten B2B-Shop. Unter sehr vielen sehr guten Bewerbern wurde schließlich der Kfz-Werkstatt-Ausrüster Normfest geehrt. Die besten Produktpräsentationen lieferte Devolo ab. Für das innovativste Geschäftsmodell wurde Schuhe.de ausgezeichnet. ❚


Kategorie 7: Höchster Innovationsgrad

3. SugarTrends

Betreiber: Tim Lagerpusch / Christian Schwarzkopf

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Magento, HTML5, PHP5, PHPUnit, MyQSL

Begründung: Frei nach dem Motto „Small is beautiful“ setzt der Online-Marktplatz SugarTrends ganz auf Vor-Ort-Präsenz: Ziel des Unternehmens ist es, lokale Geschäfte mit einzigartigen Sortimenten einem internationalen Publikum online zugänglich zu machen. Das Ergebnis ist ein Sammelsurium liebevoll kuratierter und schön dargestellter Produkte mit hohem Wiedererkennungswert.


Kategorie 7: Höchster Innovationsgrad

1. Schuhe.de

Betreiber: ANWR Media GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Shooks GmbH

Shop-Software: XT-Commerce

Begründung: 3.400 stationäre Fachhändler für Schuhe online unter einen Hut zu bringen, das klingt nach einer Mammutaufgabe. Die Verbundgruppe ANWR hat sich ihr gestellt und dabei viel richtig gemacht. Eingerichtete Schnittstellen zu den Warenwirtschaftssystemen zeigen im digitalen Schaufenster die im Geschäft gerade vorhandene Ware nach Schuhmodellen und -größen. Automatisch werden aus einer zentralen Datenbank mit zurzeit 30.000 Schuhen Bilddaten in das digitale Schaufenster eingebunden und in 360°-Ansicht angezeigt. Auch Click & Collect wird durch das Modell ermöglicht.


Kategorie 7: Höchster Innovationsgrad

2. Ella & Paul

Betreiber: Weblift Media Ltd. Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Shopware Begründung: Ein Shop, so bezaubernd wie seine Idee: Das Start-up Ella & Paul fertigt seit 2013 aus hochgeladenen Kinderzeichnungen einzigartige dreidimensionale Stofftiere zum Liebhaben. Der Webshop ist auch für Großeltern einfach zu bedienen und gut erklärt, das Ergebnis überzeugt große und kleine Kunden mit Qualität und maximaler Originaltreue. Für maximales Vertrauen sorgen zahlreiche Fotos auf der Website.


So wurde bewertet

Alle Einreichungen wurden zunächst von der Redaktion der INTERNET WORLD Business mittels eines standardisierten Fragebogens bewertet. Berücksichtigt wurden folgende Kriterien mit folgender Gewichtung: Idee (5 Prozent), Design (30 Prozent), Usability (40 Prozent), Zielgruppenansprache (5 Prozent), Produktpräsentation (10 Prozent), Performance (5 Prozent), Joy of Use (5 Prozent). Die jeweils fünf am besten bewerteten Shops pro Kategorie qualifizierten sich für die Shortlist, die anschließend unserer Jury, bestehend aus zehn namhaften E-Commerce-Experten, zur Beurteilung überlassen wurde. Diese vergaben pro Kategorie ein bis fünf Punkte an die Shortlist-Kandidaten. Aus den errechneten Durchschnittswerten wurden schließlich die Sieger ermittelt.


Kategorie 6: Beste Produktpräsentation

2. CamforPro.com

Betreiber: Urban Trends GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Sell it Smart / Inhouse

Shop-Software: Shopware

Begründung: Mit viel Liebe zum Detail werden die Produkte beschrieben. Offene Fragen finden im Forum Antworten.


Kategorie 6: Beste Produktpräsentation

3. Gourmetfleisch.de

Betreiber: Schulte-Sohn Fleischwaren

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse / Interaktivnet GmbH

Shop-Software: Interaktivnet GmbH

Begründung: Edle Fotos, gute Texte und passende Rezepte lassen einem das Wasser im Munde zusammenfließen.


Kategorie 6: Beste Produktpräsentation

1. Devolo.de

Betreiber: Devolo AG

Konzept, Design, Umsetzung: Netshops Commerce GmbH

Shop-Software: Shopware und Typo3

Begründung: Wie die Verknüpfung von Content und Commerce funktioniert, demonstriert Devolo: FAQs, Videos, Testberichte und Download-Material ergänzen jede Produktseite.


Kategorie 5: Bester Mobile-Auftritt

2. Otto.de

Betreiber: Otto GmbH und Co KG

Konzept, Design, Umsetzung:

Inhouse

Shop-Software: Eigenentwicklung

Begründung: Warenkorb und Merkzettel werden bei Otto über alle Geräte synchron gehalten. Beratungs-Tools erweitern das mobile Angebot.


Kategorie 5: Bester Mobile-Auftritt

3. Breuninger.de

Betreiber: E. Breuninger GmbH &Co.

Konzept, Design, Umsetzung:

Inhouse, Neuland

Shop-Software: Hybris

Begründung: Breuninger.de setzt Maßstäbe in Sachen Responsive Design. Die zusätzliche App erlaubt Mobile Payment in den Filialen.


Kategorie 5: Bester Mobile-Auftritt

1. Aboutyou.de

Betreiber: About You GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Eigenentwicklung

Begründung: Nach dem Start 2015 hat About You schnell mehrere Apps nachgelegt, die die aus dem Shop bekannten Features wie das Stylequiz, Personal Feeds und Personal Filter auf den kleinen Screen transportieren. Der Bereich Inspiration wurde speziell mobil optimiert.


Kategorie 4: Bester B2B-Shop

2. Watt24.de

Betreiber: Watt24 GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Yellowtree, Sologics

Shop-Software: Oxid Enterprise Begründung: Mit einem Beratungskasten haben die Kunden stets direkten Zugang zum Team. Besonders charmant: das virtuelle Post-It am Website-Rand.


Kategorie 4: Bester B2B-Shop

3. Rajapack.de

Betreiber: Rajapack GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Intershop Begründung: Intelligente Produktberater lotsen die Kunden gekonnt durch das Sortiment und führen sie zu der Verpackung, die sie benötigen.


Kategorie 4: Bester B2B-Shop

1. Normfest.de

Betreiber: Normfest GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Netigo, DIG GmbH

Shop-Software: DIG CMS Premium

Begründung: Dank einer übersichtlichen Navigation, intelligenten Filtern und Produktberatern behalten die Kunden den Überblick über 22.000 Produkte.


Kategorie 3: Bester Online-Shop eines Markenherstellers

2. Comma

Betreiber: Comma GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Superreal

Shop-Software: Demandware

Begründung: Große Bilder, starke Emotionen: Im Online-Shop strahlt die Marke Comma aus jedem Element. Besonders gefielen die Shop-the-Look-Ansichten.


Kategorie 3: Bester Online-Shop eines Markenherstellers

3. Reishunger

Betreiber: Reishunger

Konzept, Design, Umsetzung: k. A.

Shop-Software: k. A.

Begründung: Reishunger inszeniert das Grundnahrungsmittel Reis mit viel Liebe zum Detail. Tolle Bilder, Texte und Rezepte lassen keine Fragen offen.


Kategorie 3: Bester Online-Shop eines Markenherstellers

1. Sheego

Betreiber: Schwab Versand

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Oxid

Begründung: Der Große-Größen-Versender Sheego hat sich erfolgreich zum Markenhersteller gemausert. Das Erfolgsrezept: Kundennähe. Durch kontinuierliche UX-Tests, die Arbeit mit Personas sowie aktive und zielführende Social-Media-Präsenz wird der Kontakt zur Zielgruppe gehalten. Das neue Fast-Fashion-Konzept #sheGOTit erweitert das Sortiment und hält den Shop frisch und spannend.


Unsere Jury

Tijen Onaran

Gründerin der Initiative „WIE – Women in E-Commerce“


Unsere Jury

Diana Versteege

Mitgründerin der E-Commerce-Beratung She Commerce


Unsere Jury

Thomas Lang

Gründer der Schweizer Carpathia Consulting für den Online-Handel


Unsere Jury

Jochen Krisch

E-Commerce-Berater und Betreiber des Blogs „Exciting Commerce“


Unsere Jury

Sabine Heukrodt-Bauer

Fachanwältin für IT- und E-Commerce-Recht


Unsere Jury

Thomas Karst

Geschäftsführer des Shop-Zertifizierers Trusted Shops


Unsere Jury

Gerrit Heinemann

Leiter des eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein


Unsere Jury

Susanne Fittkau

Mitgründerin des Online-Marktforschers Fittkau & Maaß


Unsere Jury

Marcus Diekmann

Mitgründer von Shopmacher und E-Commerce-Buchautor


Kategorie 2: Bester Multichannel-Anbieter

3. Euronics

Betreiber: Euronics Deutschland eG

Konzept, Design, Umsetzung: Netformic

Shop-Software: Shop-ware

Begründung: Euronics punktet durch Service: Geräteanschluss und-reparaturen können online in Auftrag gegeben werden.


Unsere Jury

Johannes Altmann

Gründer der Usability-Beratung Shoplupe


Kategorie 2: Bester Multichannel-Anbieter

2. Douglas

Betreiber: Parfümerie Douglas GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Hybris

Begründung: Douglas kann Multichannel: Filialverfügbarkeit, Click & Collect, Instore-Retouren, interaktive Berater-Tablets, mobile Kassen – alles schon erledigt.


Kategorie 2: Bester Multichannel-Anbieter

1. Rewe

Betreiber: Rewe Markt GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Commercetools

Begründung: Rewe peitscht den deutschen Online-Lebensmittelmarkt vor sich her und bietet als einzige stationäre Supermarktkette ein wirklich überzeugendes Multichannel-Konzept. Der Online-Shop überzeugt mit Design, Service und Inspiration, die kleinen Rewe-Lieferfahrzeuge gehören vielerorts bereits fest zum Stadtbild, gleichzeitig probiert das Unternehmen weiterhin fleißig Neues aus, zuletzt Selfservice-Abholstationen. Mit Beef.rewe.de verlängert das Unternehmen zudem die eigene Frischetheke. Vorbildhaft!


Kategorie 2: Bester Multichannel-Anbieter

2. Deutsche See

Betreiber: Deutsche See GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Shop-ware

Begründung: Schöner als im Webshop von Deutsche See kann Fisch nicht inszeniert werden. Bestellungen können geliefert oder in der Filiale abgeholt werden.


Kategorie 1: Bester Online-Pure-Player

3. KellerSports.de

Betreiber: Keller Sports GmbH

Konzept, Design, Umsetzung:

Cobe / Inhouse

Shop-Software: OxidBegründung: Seit dem Relaunch im Sommer 2015 setzt der Shop voll auf emotionale Produktinszenierung, unterstützt von Beratungs-Tools.


Kategorie 1: Bester Online-Pure-Player

2. AO.de

Betreiber: AO Deutschland Ltd.

Konzept, Design, Umsetzung:

InhouseShop-Software: k. A.Begründung: AO strebt auf den deutschen Markt und punktet mit perfektem Kundenservice, vor allem in Sachen Logistik und Preistransparenz.


Kategorie 1: Bester Online-Pure-Player

3. Edited.de

Betreiber: Edited GmbH

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Inhouse

Begründung: Der Collins-Ableger Edited ist dank seiner ganz eigenen Bildsprache unverwechselbar. Auf die Zielgruppe zugeschnittener Content verbessert das Einkaufserlebnis.


Kategorie 1: Bester Online-Pure-Player

1. Zalando.de

Betreiber: Zalando SE

Konzept, Design, Umsetzung: Inhouse

Shop-Software: Inhouse

Begründung: Zalando hat 2015 ein Jahr der Superlative hingelegt und nur ganz knapp die Umsatzmarke von drei Milliarden Euro verpasst. Aber nicht nur in Sachen fabelhaftem Umsatz geht der Modeversender, der mittlerweile in 15 europäischen Märkten aktiv ist, in der Branche voran. Auch bei der Customer Experience setzt Zalando weiterhin Maßstäbe, unter anderem mit den Personal Feeds, die über alle Geräte hinweg synchron gehalten werden, oder dem neuen Curated-Shopping-Service Zalon.

comments powered by Disqus