INTERNET WORLD Business





AXEL SPRINGER

Digital-Geschäft schafft Umsatz

Das digitale Business brachte zwei Milliarden

Der Medienkonzern Axel Springer konnte im vergangenen Geschäftsjahr seine Prognosen leicht übertreffen. Der Umsatz erhöhte sich 2015 um 8,5 Prozent auf rund 3,3 Milliarden Euro. Gründe für das Wachstum waren die Zunahme der Rubriken- und Vermarktungsangebote. Bereinigt um Konsolidierungs- und Währungseffekte übertraf der Konzernumsatz den Vorjahresumsatz um 1,6 Prozent. Die positive Entwicklung der digitalen Geschäftsmodelle trug entscheidend zum Wachstum des Verlagskonzerns bei. Die Pro-Forma-Erlöse der digitalen Aktivitäten stiegen auf rund zwei Milliarden Euro (Vorjahr: 1,8 Milliarden Euro) an und erreichten somit ein organisches Wachstum von 11,7 Prozent.

Axel Springer trieb im Berichtsjahr 2015 insbesondere den Ausbau seiner digitalen Geschäftsmodelle voran und expandierte im englischsprachigen Raum. (lm)

comments powered by Disqus