INTERNET WORLD Business





Servicewüste: Was andere schreiben

Die meisten Deutschen sind mit dem Kundenservice hierzulande unzufrieden: 71 Prozent der Konsumenten sehen Deutschland laut einer Yougov-Studie im Auftrag des Stromanbieters E wie einfach als Servicewüste an. Egal wie lange und wie viel die Unternehmen in ihren schönen Werbespots und Hochglanzanzeigen von großartigem Kundenservice reden, denn leben tun sie ihn offenbar nicht.

Servicewüste Deutschland – dieser Ausdruck lässt manchen Berufstätigen schmunzeln, stammt er noch aus einer Zeit, in der der Dienstleistungssektor nur schwach ausgeprägt war. Tatsächlich gewinnen Dienstleistungen immer mehr an Bedeutung. Gerade das produzierende Gewerbe muss deutlich mehr Kundenorientierung aufweisen. In Zeiten von Facebook, Youtube und Co. muss auch der einfache Handwerker eine Internet-Seite bedienen, in dessen Impressum die immer erreichbare Handynummer angegeben ist. Fortlaufende Aktualisierungen sind durch Twitter und Instagram fast in allen Branchen ein Muss.

In der heutigen Dienstleistungsgesellschaft erwarten Kunden die Erreichbarkeit von Kundenhotlines auch an Sonn- und Feiertagen. Deutschsprachiger Service wird in anderen Ländern nicht nur angeboten, sondern ist rechtlich auch einfacher möglich als hierzulande. Deutsche Call- und Contactcenter-Unternehmen müssen wettbewerbsrechtlich konkurrenzfähig bleiben.

Weitere Bilder
comments powered by Disqus