INTERNET WORLD Business





PAYMENT-LÖSUNGEN

Zahlen per Zwinkern

Der Versandhändler Amazon hat ein Patent angemeldet, über das Bezahlen per Selfie möglich werden soll. Der Patentantrag sieht ein Verfahren vor, bei dem der Nutzer in die Kamera blickt und dabei eine bestimmte Geste ausführt, die der Identifizierung dient. Das kann ein Zwinkern, ein Lächeln oder eine andere Kopfbewegung sein. Die Idee könne das oft umständliche Eingeben von Passwörtern ersetzen, schreibt Amazon in einem Beitrag, der vom Technologie-Blog „Recode“ veröffentlicht wurde.

Damit folgt Amazon einem Trend – dem möglichst komfortablen Bezahlen. Erst kürzlich hat Google die Payment-Lösung „Hands free“ vorgestellt. Dabei erkennt das Kassensystem am Point of Sale das Smartphone des Nutzers und der Kassierer prüft die Identität über ein hinterlegtes Profilfoto. Der Dienst wird gerade in einem Pilotprojekt in San Francisco getestet.

Unterdessen wies Apple seine User darauf hin, dass Ende April zum letzten Mal über Click and Buy bezahlt werden kann. Die Kunden müssen bis dahin ihr vorhandenes Guthaben transferieren oder verbrauchen. Im Dezember hatte die Telekom angekündigt, den Online-Bezahldienst im Mai zu schließen. (hvr)

comments powered by Disqus