INTERNET WORLD Business





METRO GROUP

Konzern will sich zweiteilen

Soll in zwei Teile zerlegt werden: Metro Group

Der Vorstand der Metro AG hat den Aktionären vorgeschlagen, das Handelshaus aufzuspalten. Ziel ist die Bildung zweier unabhängiger Unternehmen: ein Großhandels- und Lebensmittelspezialist (Metro Cash & Carry, Makro und dazugehörige Aktivitäten sowie Real) und ein Unternehmen für Unterhaltungselektronik-Produkte und -Dienstleistungen (Media-Saturn und das dazugehörige Portfolio an Formaten und Marken). Zwischen den beiden Unternehmen existieren nur sehr wenige operative Überschneidungen und Synergien, erklärte der Metro Konzern in einer Stellungnahme.

Geplant ist eine Börsennotierung beider Unternehmen, beide sollen auch einen eigenen Vorstand und Aufsichtsrat bekommen. Metro-CEO Olaf Koch werde zukünftig das Großhandels-und Lebensmittelgeschäft führen, während Pieter Haas, derzeit CEO von Media-Saturn, die Leitung der Consumer-Electronics-Gruppe übernehmen soll. Die Umsetzung des Plans soll bis Mitte 2017 abgeschlossen sein. Die Großaktionäre Haniel, Schmidt-Ruthenbeck und Beisheim sollen ihr grundsätzliches Einverständis bereits gegeben haben. (rb)

comments powered by Disqus