INTERNET WORLD Business





Kleines Land mit großen Plänen

Der Stadtstaat Hongkong möchte zur Drehscheibe für Hightech und Digital-Technologien Südost-Asiens warden

C.Y. Leung, Chief Executive von Hongkong, eröffnet den ersten Internet Economy Summit

Banken, Handel, Textilien – das sind die drei Wirtschaftsbereiche, die Hongkong reich gemacht haben. In Zukunft, so der Plan der Verwaltung der Sonderverwaltungszone, sollen IT-Dienstleistungen, Fintech, Robotik, Healthtech und Smart City Development dazukommen.

Für dieses Ziel unternimmt der Stadtstaat, dem bei seiner Rückgabe an China im Jahr 1997 ein 50-jähriger Sonderstatus zugebilligt wurde, große Anstrengungen. So gibt es heute rund 40 Inkubatoren und Coworking Spaces in der 7,5-Millionen-Einwohner-Metropole, die Zahl der Start-ups wird auf knapp 2.000 geschätzt. Die regierungseigene Agentur Invest Hong Kong hat gerade einen Investmentfonds in Höhe von 250 Millionen US-Dollar aufgelegt, um ausländische Unternehmen anzulocken. Welche Rolle die Informationstechnologie in Hongkong spielt, macht das IT Fest deutlich, eine Veranstaltungsreihe, die in einer Woche fast 60.000 Besucher anlockt. Höhepunkt des IT Fests 2016 war der erste Internet Economy Summit, eröffnet von C. Y. Leung, dem Verwaltungschef von Hongkong. Er setzt bei seinen Bemühungen auf Konkurrenz, aber auch auf enge Zusammenarbeit mit dem großen Bruder China. ❚

Weitere Bilder
comments powered by Disqus