INTERNET WORLD Business





NETFLIX

EU will Geoblocking locker

Analog zum geplanten Wegfall der Roaming-Gebühren will die EU ab 2017 auch das Geoblocking lockern, unter dem derzeit Nutzer von Videostreaming-Angeboten wie Netflix leiden. Deutsche Netflix-Kunden können ihren Account nur über einen Netzzugang in Deutschland nutzen. Sind sie im Urlaub im Ausland, funktioniert der Account nicht. Grund dafür sind Vereinbarungen mit den Rechteinhabern, die die Ausstrahlung bestimmter Inhalte auf festgelegte Länder beschränken.

Die EU plant jetzt offenbar, diese Regelungen zeitweise auszusetzen, sodass ein EU-Bürger auch dann auf den gewohnten Content zugreifen kann, wenn er sich zeitweise im EU-Ausland aufhält. Eine Entscheidung könnte noch vor der Sommerpause fallen.

Netflix hatte Anfang des Jahres europäische Kunden mit der Entscheidung verärgert, den Zugriff auf seine Inhalte über VPN-Zugänge zu unterbinden. Damit hatten sich Netflix-Nutzer Zugang zu Filmen verschafft, die das Portal nur in den USA anbietet. Auch hier sind vertragliche Regelungen mit den Rechteinhabern der Grund für das Geoblocking. Wenn Netflix die Streaming-Rechte für die USA einkauft, müssen nichtamerikanische Nutzer draußen bleiben. (fk)

comments powered by Disqus