INTERNET WORLD Business





AMAZON

Prime Now startet in Berlin

Schnell und leise: Lastenfahrrad mit E-Motor

Mitglieder des Abo-Dienstes Prime von Amazon können sich ab sofort ihre Waren innerhalb einer Stunde oder innerhalb eines wählbaren Zwei-Stunden-Fensters zwischen 8 Uhr und 24 Uhr liefern lassen. Aktuell gilt das nur für Berlin, der Service soll aber auf andere Ballungsräume ausgeweitet werden.

Die Lieferung während des Zeitraums von zwei Stunden ist gratis, die Zustellung innerhalb einer Stunde kostet 6,99 Euro. Der Service soll von Montag bis einschließlich Samstag verfügbar sein. Zum Start stehen rund 20.000 Artikel zur Verfügung, das Sortiment soll aber ausgebaut werden, sagte Amazon-Deutschlandchef Ralf Kleber.

Im Prime-Now-Sortiment enthalten sind unter anderem verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, Getränke, verpacktes Obst, Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Bücher, Spielwaren, Drogerieartikel, DVDs und Bekleidung.

Der Mindestbestellwert für Prime Now beträgt 20 Euro. Falls der Kunde zur Zustellzeit nicht zu Hause ist, kann er per Prime-Now-App eine alternative Lieferadresse auswählen. In Berlin wollen Amazons Vertriebspartner neben Liefervans auch elektrisch angetriebene Lastenfahrräder einsetzen, um die Bestellung zum Kunden zu bringen. Als Verpackung werden entweder Papiertüten genutzt oder Isolier taschen aus Kunststoff für gekühlte und gefrorene Produkte.

Diese Taschen nimmt der Fahrer nach der Lieferung wieder mit, damit sie wiederverwendet werden können.

International war die Lieferung innerhalb einer Stunde bisher unter anderem im New Yorker Stadtteil Manhattan sowie Mailand und Tokio verfügbar. In München experimentiert Amazon mit der Zustellung in Eigenregie auch am selben Tag. (sg)

Weitere Bilder
comments powered by Disqus