INTERNET WORLD Business





URTEIL

Whatsapp muss Deutsch können

Ein Schlag für Whatsapp und ein Urteil mit Signalwirkung: Das Kammergericht Berlin hat ein 2013 ergangenes Urteil des Landgerichts Berlin bestätigt, wonach der Messenger-Dienst Whatsapp dazu verpflichtet ist, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf seiner deutschen Seite ebenfalls in deutscher Sprache anzubieten. Der mit US-Juristenvokabeln gespickte, englische Originaltext sei deutschen Nutzern nicht zuzumuten, so das Gericht. Whatsapp wurde ebenfalls dazu verurteilt, in seinem Impressum neben einer E-Mail-Adresse auch eine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme anzugeben – genauso wie das deutsche Unternehmen auf ihrer Website tun müssen. (fk)

comments powered by Disqus