INTERNET WORLD Business





LOGISTIK

Neues DHL-Zentrum ruiniert Webhändler

Sieben bis zehn Tage dauert der Versandprozess

Das langersehnte DHL-Logistikzentrum in Obertshausen, das Mitte Juni dieses Jahres offiziell den Betrieb für die PostleitzahlAnfangsziffern 63 aufnehmen wird, sollte das modernste in Europa werden. Doch die positiven Erwartungen wurden von der Realität eingeholt. Derzeit werden bereits Pakete über das Zentrum verschickt, um den Betrieb nach und nach ins Laufen zu bringen. Die Folgen dieser stufenweisen Inbetriebnahme scheinen allerdings für Online-Händler fatal zu sein, berichtet die „Frankfurter Rundschau“.

Ein Webshop-Betreiber, der anonym bleiben möchte, steht wegen des neuen Paketzentrums kurz vor dem Ruin. Seine Pakete erreichen, seit sie über das neue Zentrum versendet werden, erst nach sieben bis zehn Tagen die Kunden. Normalerweise sollte die Zustellung der Sendungen lediglich ein bis zwei Tage in Anspruch nehmen. Die Folge sind zahlreiche Stornierungen und Beschwerden der Kunden, weil der angegebene Zustellungszeitraum nicht eingehalten wurde. Händlerangaben zufolge brach der Umsatz seither um 70 Prozent ein.

DHL spricht in einer Stellungnahme von Anlaufschwierigkeiten während der Probephase. Die kommen den Händler teuer zu stehen. Auf Ebay wurde er aufgrund der negativen Bewertungen vom Top-Verkäufer auf „unterdurchschnittlich“ herabgestuft. „Alles geht den Bach runter“, jammert der Online-Händler, „und das alles nur wegen des neuen Paketzentrums.“ (lm)

comments powered by Disqus