INTERNET WORLD Business





ÜBERNAHME

Salesforce schluckt Demandware

Der Software-as-a-Service-Pionier Salesforce übernimmt den Enterprise-Cloud-Commerce-Anbieter Demandware. Der Kaufpreis wird auf 2,8 Milliarden US-Dollar beziffert – das entspricht 75 US-Dollar pro Aktie. Beim Börsenschluss am Vortag der Übernahme wurde der Börsenwert von Demandware noch auf 1,87 Milliarden US-Dollar beziffert. Die Transaktion soll bis zum Ende des zweiten Geschäftsquartals von Salesforce Ende Juli 2016 abgeschlossen sein.

Mit der Akquisition will der CRM-Anbieter Salesforce sein Portfolio an B2B-Cloud-Software ausbauen und setzt dabei voll auf den „Multimilliarden-Dollar-Markt des digitalen Handels“, so Salesforce-CEO Marc Benioff. Die bestehenden Kunden sollen künftig auch noch für die digitalen Cloud-Commerce-Services von Demandware gewonnen werden und damit ihre Kunden in jedem Kanal direkt ansprechen können. Im Gegenzug könnten auch Firmen, die bereits Demandware nutzen, für die Salesforce-Dienste angeworben werden. Der erhoffte Mehrumsatz fällt saftig aus: Die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr wurden um 120 Millionen Dollar von 8,26 auf 8,32 Milliarden Dollar erhöht. Marktforscher Gartner beziffert das jährliche Ausgabenplus für digitale Commerce-Plattformen bis 2020 auf 14 Prozent. (ks)

comments powered by Disqus