INTERNET WORLD Business





Q&A

Netzwerken statt besitzen

Nach dem Aus des Performance-Marketing-Spezialisten Adcloud im Jahr 2013 und dem Verkauf von Nugg Ad an Zalando Media Solutions Ende 2015 hat sich die Deutsche Post jetzt auch von ihrem Digital-Dienstleister Intelliad Media getrennt. INTERNET WORLD Business hat die Deutsche Post nach den Gründen gefragt. So lautet die Antwort des Konzerns:

Warum hat die Deutsche Post die Intelliad Media GmbH wieder verkauft?

Die Erweiterung und der Ausbau des Kerngeschäfts im Bereich „Post – E-Commerce – Parcel“ um digitale Angebote ist wesentlich für die Deutsche Post. Um diese digitalen Angebote effektiv weiterzuentwickeln, ist in einem dynamischen Marktumfeld weniger der exklusive Besitz einzelner Tochtergesellschaften erforderlich als zunehmend ein breites und flexibles Netzwerk von Partnern. In diesem Zusammenhang hat die Deutsche Post entschieden, „Intelliad“ zu verkaufen.

Arbeiten Sie künftig noch mit Intelliad zusammen?

Intelliad hat bei der Deutschen Post zum sukzessiven Aufbau digitaler Fähigkeiten beigetragen. Im Rahmen unseres Partnernetzwerks werden wir auch weiterhin mit „Intelliad“ zusammenarbeiten.

Optivo, ein E-Mail-Marketing-Dienstleister, gehört seit 2013 ebenfalls zur Deutschen Post. Planen Sie auch den Verkauf von Optivo?

Der Verkauf von Intelliad hat keine Auswirkungen auf andere Tochtergesellschaften der Deutschen Post.

Weitere Bilder
comments powered by Disqus