INTERNET WORLD Business





E-COMMERCE-LOGISTIK

Amazon Locker in Deutschland

An zehn Shell-Stationen stehen die Automaten

Amazons Antwort auf die Packstation von DHL ist da: In Kooperation mit dem britisch-niederländischen Ölmulti Shell will der E-Commerce-Riese seine eigenen Paketschließfächer namens Amazon Locker in Deutschland ausrollen. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, sammeln beide Partner mit anfänglich zehn Stationen an Münchner Shell-Tankstellen erste Erfahrungen. Später will Amazon eine dreistellige Zahl von Shell-Tankstellen mit den Geräten bestücken. Ziel des E-Commerce-Riesen ist es, unabhängig von Logistikdienstleistern Pakete selbst zustellen zu können. Die Kunden können ihre Bestellungen zu den Automaten umleiten, wenn sie bei der Zustellung nicht zu Hause sind. Trotz der Offensive sieht Amazon seine Schließfächer eher als Plan B in der Logistik. Oberstes Ziel sei, dass das Paket zum Kunden finde, nicht umgekehrt. (dz)

comments powered by Disqus