INTERNET WORLD Business





Start-up: Packator

Packator holt Versandgüter ab und unterstützt Unternehmen bei ihren Postdiensten.

Pakete packen, sich in die Schlange bei der Post einreihen, warten – ein Ärgernis, für das die Gründer von Packator eine Lösung haben: „Wir holen Versandgüter oder Pakete ab, verpacken sie und bringen sie zu Paketdiensten wie DHL, Hermes und Speditionen oder stellen sie gleich zu“, erklärt Mitgründer Michael Walser. „So sammeln wir an einem zentralen Hub Briefe und Pakete.“ Die Paketdienste bedanken sich dafür mit Volumenrabatten und Preisnachlässen, von denen Packator seine Boten bezahlt. „Für Kunden ist die Abholung gratis“, sagt Walser, „Händlern und Unternehmen bieten wir mehr Service.“ Weitere Einnahmequellen sind Kurierdienste sowie Postservices. Packator liefert für Händler aus, besorgt die Post eines Verlags, verpackt und verschickt Tassen und andere Produkte. Das Start-up organisiert sich und seine 200 Berliner Boten per App und online, Kunden buchen die Services ebenfalls online. Packator startete 2015 in Berlin und expandiert im Herbst nach München und in eine weitere Stadt. Mittelfristig steht die Internationalisierung auf dem Plan des Gründertrios. (vs)

Weitere Bilder
comments powered by Disqus