INTERNET WORLD Business





SOZIALE NETZWERKE

Aus für Lokalisten

Das war es dann mit dem letzten einheimischen Netzwerk: Die soziale Community „Lokalisten“ schläft ein, der Mutterkonzern Pro Sieben Sat1 macht den Laden zu. Einst hatten die Lokalisten Millionen Nutzer, heute tummeln sich die meisten davon auf anderen Plattformen wie Facebook, Snapchat, Instagram und Co. Das 2005 gegründete lokale soziale Netzwerk wuchs zunächst beständig, verzeichnete aber spätestens seit dem Erfolg von Facebook einbrechende Nutzungszahlen. 2009 übernahm Pro Sieben Sat1 Media einen 90-Prozent-Anteil an dem Portal.

Schon 2012 war deutlich geworden, dass die Zukunft der deutschen Netzwerkgründungen besiegelt ist. Seitdem fallen die Zugriffszahlen einheimischer Netzwerke wie Studi- oder Schüler-VZ, Lokalisten oder Stayfriends stetig. (skr)

comments powered by Disqus