INTERNET WORLD Business





Q&A

„Keine starken Veränderungen“

Amazon bringt den Dash-Button nach Deutschland. Erik Maier, Juniorprofessor für Handels- und Multichannel-Management an der HHL Leipzig School of Management, erklärt, was dies für den E-Commerce bedeutet.

Wird der Amazon Dash-Button den E-Commerce in Deutschland voranbringen?

Die Dash-Buttons werden zum Wachstum des E-Commerce beitragen, aber keine starke Veränderung verursachen. Dash-Buttons zielen auf die Vereinfachung des Bestellprozesses für regelmäßig gekaufte Verbrauchsgüter, gerade im Vergleich zum Offline-Handel. Ein ähnlicher Ansatz sind Abo-und automatische Bestellmodelle – etwa für Kaffee oder Windeln – die bereits existieren, aber zu keiner grundlegenden Veränderung des Kaufverhaltens geführt haben.

Und wie steht es um die Macht von Amazon?

Die Dash-Buttons werden nur ein kleiner Beitrag zur Position von Amazon sein. Einfluss am Markt entsteht durch Präferenz der Konsumierenden. Für diese dürften Argumente wie das Plattformangebot, Lieferbedingungen und Preis entscheidender sein.

Wird die Konkurrenz mit ähnlichen Angeboten reagieren?

Alle Händler wollen den Verkaufsprozess vereinfachen und gleichzeitig Kunden binden. Dash-Buttons sind ein technischer Weg. Alternativen, wie etwa vereinfachte Bestellungen häufig gekaufter Güter über eine App, erscheinen mir hier aus Kundensicht als nicht weniger einfach und bieten Vorteile hinsichtlich Preis- und Produkttransparenz. Ich erwarte nicht, demnächst an jedem Vorratsregal zehn Dash-Buttons verschiedener Produkte und Händler zu sehen. (mehr dazu auf Seite 16)

Weitere Bilder
comments powered by Disqus