INTERNET WORLD Business





Drehscheibe fürs digitale Business

Die Online-Marketing-Messe Dmexco hat 2016 ihre bisherigen Aussteller- und Besucherrekorde übertroffen

Dmexco 2016: Über 50.000 Besucher sorgen zwei Tage lang für volle Gänge und volle Hallen

Zwei Tage lang war Köln für die Digital-Branche der Nabel der Welt. Die Dmexco 2016 brach mit 1.013 Ausstellern und rund 50.700 Besuchern bisherige Rekorde. Inzwischen belegt die Messe fünf Hallen, die alle gut besucht waren. Die Aussteller scheuen offenbar keine Kosten und Mühen für das Schaulaufen in Köln, ein Indiz dafür, dass die Geschäfte gut gehen. Das bestätigt die Prognose des Online-Vermarkterkreises (OVK) für die digitale Display-Werbung. Demnach wird der digitale Display-Werbemarkt in Deutschland in diesem Jahr um 6,3 Prozent auf 1,782 Milliarden Euro steigen. Im vergangenen Jahr 2015 betrug das Volumen noch 1,676 Milliarden Euro. An den Ständen der TV- und Bewegtbildvermarkter war abzulesen, welchen Stellenwert digitale Display-Werbung inzwischen erreicht hat. Mit 28,8 Prozent Anteil am gesamten deutschen Werbemarkt liegt Online-Werbung beinahe auf dem Niveau von TV-Werbung (29,3 Prozent). Diesen Stellenwert spiegelte auch die neue „Motion-Hall“ wieder, eine Bühne, deren Vortragsprogramm auf Bewegtbild zugeschnitten war.

Ziel der Messeveranstalter Koelnmesse und Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) ist, der Messe internationale Bedeutung zu verleihen. Das gelingt durch das prominent besetzte Vortragsprogramm, mit vielen Rednern und Moderatoren aus den USA und europäischen Nachbarländern. Kleiner Wermutstropfen: Twitter-CEO Jack Dorsey kam trotz Ankündigung doch nicht nach Köln. Martin Sorrell, CEO der WPP Group, unterhielt sich mit ihm per Videokonferenz.

15 Bühnen mit 570 Speakern – allein für den Kongress lohnt sich der Besuch der Dmexco. Der eine oder andere Vortrag war zwar recht werblich, aber es blieben genug spannende Einsichten, beispielsweise wie Agenturen mit neuen Technologien wie VR-, AR-Brillen oder Fitness-Armbändern experimentieren oder wie es Marken schaffen, Spiele wie Pokémon Go für ihr Marketing zu nutzen.

Logistisch verlangt die Messe den Besuchern und Ausstellern einiges ab: Teure Unterkünfte, die An- und Abfahrt in zu vollen Zügen, oder weite Wege vom Bahnhof bis zu den Messehallen mit zu wenig Shuttlebussen.

Die nächste Dmexco findet am 13. und 14. September 2017 statt.

Weitere Bilder
comments powered by Disqus