INTERNET WORLD Business





EBAY-AUKTION

Preistreiber muss Differenz zahlen

Stein des Anstoßes: VW Golf 6 für rund 16.500 Euro

Dumm gelaufen: Ein Verkäufer bot einen VW Golf 6 für ein Startgebot von einem Euro auf Ebay an. Dieses Gebot übertraf ein einziger Kaufinteressent – mit 1,50 Euro. Im weiteren Verlauf trieb der Verkäufer den Preis immer weiter nach oben, indem er selbst das Angebot des (einzigen) Interessenten überbot – schlussendlich teilte er ihm dann mit, der Wagen sei anderweitig verkauft worden. Die darauffolgende Schadenersatzklage ging bis vor den Bundesgerichtshof. Der sprach dem Käufer die Differenz zwischen seinem Gebot und dem Endgebot zu – über 16.000 Euro. Grund: Den Verlauf der Auktion habe allein der Verkäufer zu verantworten.

comments powered by Disqus