INTERNET WORLD Business





KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

IBM steckt 200 Mio. in Supercomputer

Der IT-Riese IBM will für seinen Supercomputer Watson am Standort München 200 Millionen US-Dollar investieren. Mit der Investition, die eine der größten von IBM in Europa sei, reagiere man auf die steigende Nachfrage nach Lösungen zum Internet der Dinge und der künstlichen Intelligenz. In diesem Zusammenhang sei auch eine mehrjährige Partnerschaft mit Schaeffler vereinbart worden. Der Automobil- und Industriezulieferer erprobt gemeinsam mit IBM neue Möglichkeiten des Internets der Dinge. In einer strategischen Partnerschaft soll dabei die kognitive Intelligenz von IBMs Watson-System zum Einsatz kommen, kündigten die Unternehmen an. (dpa)

comments powered by Disqus