INTERNET WORLD Business





SEO

Google stellt Mobile-Index an erste Stelle

Für Google rücken die Bedürfnisse mobiler Internet-Nutzer an die erste Stelle: Der Suchmaschinenriese hat auf der Entwicklerkonferenz Pubcon angekündigt, dass der Such-Index für mobile Websites künftig den Desktop-Index als wichtigste Ergebnisliste ablösen wird.

Der Algorithmus, der für die Platzierung einer Website in den organischen Suchergebnissen verantwortlich ist, analysiert künftig zuerst die Mobile-Version einer Webseite und berücksichtigt erst dann, ob es auch eine Desktop-Version davon gibt.

Damit geht Google nach Ansicht von Experten einen Schritt weiter in Richtung „Mobile First“ als beim sogenannten „Mobilegeddon“-Update. Anfang 2015 hatte der Algorithmus damit begonnen, nicht für Mobile optimierte Websites massiv abzuwerten, wenn die Anfrage von einem Smartphone oder Tablet kam.

Wenn Google seine aktuelle Ankündigung in die Tat umsetzt, wird eine für Mobilgeräte optimierte Website quasi zur Pflicht, da sie einen direkten Einfluss auf das Crawling der Desktop-Version und damit auf die Desktop-Rankings haben könnte, vermutet SEO-Experte Hanns Kronenberg Head of Product Management beim Tool-Anbieter Sistrix. (sg) Mehr dazu auf S. 34

comments powered by Disqus