INTERNET WORLD Business





QUARTALSBILANZ

Apple verliert Umsatz

Einbußen beim iPhone, Erfolge mit Apple Music

In seinem Bericht für das dritte Quartal 2016 meldet Apple einen vierteljährlichen Umsatz von 46,9 Milliarden US-Dollar. Damit hat sich die Ertragslage des Unternehmens verschlechtert – im Vorjahresquartal waren es noch 51,5 Milliarden. Auch mit dem Nettogewinn von neun Milliarden US-Dollar bleibt Apple hinter den Zahlen des Vorjahres zurück (11,1 Milliarden).

Apple begründet den Rückgang unter anderem mit dem Erscheinungsdatum des iPhone 7. Zum einen sei das Vorgängermodell in Erwartung einer neuen Geräteversion nicht mehr so stark verkauft worden. Zum anderen sei das Neugerät am 16. September herausgekommen und sei damit nur knapp eine Woche während des Berichtszeitraums im Verkauf gewesen.

Bei der Vorstellung der Konzernergebnisse wies das Unternehmen auf die Erfolge seiner Dienstleistungen wie Apple Music und dem App Store hin. Die Service-Sparte hat demnach gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent zugelegt und verzeichnet inzwischen einen Umsatz von 6,3 Milliarden US-Dollar. (skr)

comments powered by Disqus