INTERNET WORLD Business





UMSATZ Q1 BIS Q3

45 Prozent mehr Gewinn für Ströer

Ströer-CEO Udo Müller zeigt sich zufrieden

Beim Digital-Vermarkter Ströer läuft es weiterhin gut. In den ersten neun Monaten ist der Umsatz 2016 um 38,4 Prozent auf 765,7 Millionen Euro gestiegen. Grund dafür ist laut Ströer das Wachstum in den Segmenten Out-of-Home Deutschland und Digital. Die Ströer Gruppe verzeichnete damit in den ersten drei Quartalen 2016 ein organisches Umsatzwachstum von 7,4 Prozent. Trotz starker Investitionen in den lokalen Vertrieb in Deutschland wuchs der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 45,7 Prozent auf 177,5 Millionen Euro. Die Operational Ebitda-Marge stieg damit von 21,6 Prozent im Vorjahr auf 22,9 Prozent zum Ende des dritten Quartals 2016. Das bereinigte Ergebnis aus den ersten neun Monaten 2016 stieg um 67,7 Prozent auf 88,9 Millionen Euro. (sg/dpa)

comments powered by Disqus