INTERNET WORLD Business





WERBEWIRKUNG

Facebook und Google machen mit

OWM hofft auf Aussagen zur Werbewirkung

Die „Qualitätsinitiative Werbewirkungsforschung“ kann jetzt auch Facebook und Google zu ihren Unterstützern zählen. Für viele ist dies eine Überraschung. Denn die deutschen Ableger der US-Konzerne halten sich bei übergreifenden Initiativen der deutschen Vermarkter, des Bundesverbands Digitale Wirtschaft oder der Werbebranche sonst vornehm zurück. Die Qualitäts initiative, die offiziell in Berlin gestartet ist, hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Qualität und Transparenz in die Werbewirkungsforschung zu bringen. Das betrifft die Mediengattungen Online, Kino, Außenwerbung, Radio, TV, Zeitschriften und Zeitungen. Mit dabei sind die Organisation Mediaagenturen (OMG) und die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM).

„Es ist ein weiterer Fortschritt für die Werbewirkungsforschung in Deutschland, dass wir mit dem Einstieg von Google und Facebook nahezu den gesamten Markt für dieses Projekt gewinnen konnten“, betont Uwe Storch, stellvertretender OWM-Vorsitzender. (sg)

comments powered by Disqus