INTERNET WORLD Business





UNISTER

Prozess im Januar

Unister: Bis Juni zunächst 18 Verhandlungstage

Im nächsten Jahr wird das Unister-Drama offiziell ein Fall für die Justiz: Der Prozess gegen drei frühere Manager des insolventen Internet-Unternehmens beginnt am 11. Januar am Landgericht Leipzig. Wie ein Sprecher sagte, seien bis Juni 18 Verhandlungstage angesetzt worden. In dem Prozess geht es unter anderem um Steuerhinterziehung und Betrug. Unister hatte mit Online-Portalen wie Fluege.de und Ab-in-den-urlaub.de Millionen Kunden angelockt – ein Teil der Kundschaft soll dabei hintergangen worden sein. Die Beschuldigten bestreiten die Vorwürfe.

Ursprünglich hatte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden auch gegen den Gründer und langjährigen Chef von Unister, Thomas Wagner, ermittelt. Der 38-Jährige war allerdings im Sommer zusammen mit einem Mitgesellschafter bei einem Flugzeugabsturz in Slowenien ums Leben gekommen. (sg)

comments powered by Disqus